Was Cookies sind und wie sie funktionieren

.

Was Cookies sind und wie sie funktionieren

Whow, what and where)

Normalerweise sind Cookies nichts anderes als Kekse (Gebäck). Aber im Internet sind Cookies winzige Textdateien, die den Servern im Internet ermöglichen, einen Besucher einer Webseite zu identifizieren und Einstellungen, passend zu dem jeweiligen Besucher, zu speichern. Dadurch muss der Besucher der Webseite die Einstellungen, zum Beispiel die bereits eingegebene Passwörter, nicht ständig wiederholen und erneut eingeben.

Funktionsweise von Cookies

Häufig wird, wenn sie eine Webseite besuchen, vom Webserver der Webseite eine kleine Datei auf Ihren Computer übertragen, der Cookie. Besuchen Sie diese Webseite erneut, ruft die Webseite diese Textdatei wieder ab und nimmt dementsprechend Einstellungen an der Webseite vor.

Durch die Cookies können beispielsweise Einkaufslisten, die ein Nutzer beim Besuch eines Web-Shops angelegt hatte, beim nächsten Besuch wieder aufgerufen werden.

Aber auch Einstellungen zu Farbauswahl oder Schriftgröße kann gespeichert werden und diese werden dann dem Besucher einer Webseite beim erneuten Besuch angezeigt, ohne dass der User die Einstellungen nochmals vornehmen muss.

Benutzen sie mit Ihrem Computer ein E-Mail-Postfach und die Webseite des Anbieters erkennt automatisch wer Sie sind? Diese Funktion wird von den Cookies ermöglicht. Surfen im Internet wird durch Cookies wesentlich einfacher und bedienerfreundlicher.

Es gibt unterschiedliche Cookies

Sogenannte Session Cookies speichern Informationen lediglich für die Dauer des Besuches einer Webseite und sorgen dafür, dass der Nutzer einer passwortgeschützten Datei sich nicht immer wieder einloggen und das Passwort erneut eingeben muss.

Tracking Cookies dagegen spielen sind für das Online-Marketing eine enorm wichtig. Möglicherweise ist es Ihnen bereits aufgefallen: Wenn Sie in einem Webshop nach einem Produkt gesucht haben und dann auf einer anderen Webseite Werbeanzeigen sehen, die auf das zuvor gesuchte Produkte hinweisen, dann ist ides ohne die Verwendung von Tracking-Cookies kaum möglich.

Die zweite Webseite erfährt anhand der Cookies, nach welchen Produkten Sie bereits an anderer Stelle gesucht haben und blendet entsprechend die passenden Werbeanzeigen ein.

Dabei muss zwischen First-Party-Cookies und Third-Party-Cookies zu unterschieden werden. First-Party-Cookies werden von der besuchten selber Webseite gesetzt. Third-Party-Cookies werden von Drittanbietern auf Ihren Computer übertragen.

Supercookies sind dagegen spezielle Tracking Cookies, die direkt vom Internetanbieter in den Code von Webseiten eingebunden werden und Informationen über die vom Nutzer besuchten Webseiten sammeln oder darüber, was der Nutzer auf Webseiten anklickt.

Evercookies sind Kombinationen aus verschiedenen Cookies, die an mehreren verschiedenen Orten gespeichert werden. Dies dient dem Schutz vor Löschversuchen des Nutzers oder sogenannten Tracking-Blockern.

Versucht ein Nutzer das Setzen von Evercookies zu verhindern oder die Cookies zu löschen, stellen Kopien dieser Cookies die "alten" Duplikate wieder her. Diese Form von Cookies werden häufig als bösartig angesehen, weil sie klar gegen den Willen des Nutzers agieren.

Schauen Sie sich die Cookies, die bereist auf Ihrem Computer gespeichert wurden, einfach mal an. Hier erfahren Sie, wie Sie die Cookies auf Ihrem Computer aufrufen können.

Powered by Papoo 2016
113412 Besucher