FAQ

Häufig gestellte Fragen zu Cookies

Hier beantworten wir die häufig gestellten Fragen rund um das CCM19 Cookie Consent Tool.

Um einen neuen Beitrag schreiben zu können, müssen Sie als Benutzer registriert sein.


Support & Service

Alles rund um Support und Serviceleistungen von CCM19

Fehlermeldungen

Fehlermeldungen die ab und an auftreten können unter bestimmten Bedingungen, die aber einfach lösbar sind.


Fragen zu CCM19

Spezielle Fragen rund um CCM19

Was sind die Systemvorraussetzungen?

Die Self Service / Download Version von CCM19 braucht lediglich PHP ab 7.2 und das Modul mod_rewrite auf Ihrem LAMP Server um zu funktionieren. Ebenfalls ist nginx möglich - eine Konfigurationsdatei liegt im Download bei. Weitere Informationen zum Thema Nginx finden Sie hier: https://www.docs.ccm19.de/api/technik/#nginx

Die Service Tarife erfodern lediglich die Möglichkeit ein Javascript in Ihre Seite einzubinden - eine Installation ist nicht notwendig!

 

 

Kann man CCM19 auch mit Wordpress betreiben?

Unser Tool ist komplett unabhängig vom verwendeten CMS einsetzbar und funktioniert entsprechend auch gut mit Wordpress. Eine Einbindungsanleitung explizit für Wordpress finden Sie hier:  https://www.docs.ccm19.de/integrationen/ccm19-wordpress/

 

Steht eine Testversion zur Verfügung?

Sie können den Free Tarif kostenfrei austesten. Die Einstellungsoptionen unterscheiden sich jedoch leicht. Beispielsweise gibt es das Quick-Setup nur im Full Service. Die Grundfunktionalität ist jedoch identisch, sodass sie das Tool für einen Kompatibilitäs-Check einrichten können.

Im Free Tarif stehen Ihnen 5000 Aufrufe zur Verfügung - ausreichend für kleinere Seiten und auch ausreichend für ausführliche Tests von größeren Seiten.

Den Free Tarif finden Sie unter: https://www.ccm19.de/ccm19-service-tarife.html

 

Läuft CCM19 auch mit NGINX?

Das betrifft nur die Downloadvariante. Aber ja - CCM19 läuft auch damit, weitere Informationen dazu finden Sie in unsere Dokumentation: https://www.docs.ccm19.de/api/technik/#nginx

 

Ist CCM19 für jedes System verfügbar?

Die Full Service Variante funktioniert überall!

Derzeit unterstützt die Download Variante von CCM19 den Apache HTTP-Server mit aktiviertem mod_rewrite-Modul. Es wird mindestens PHP 7.2 vorausgesetzt, um CCM19 zu betreiben.

 

Erkennt CCM19 Cookies automatisch?

CCM19 kann Cookies automatisch erkennen - allerdings ist es sinnvoll, dass Sie die dazugehörigen Daten und Erläuterungen in der Oberfläche von CCM19 manuell überprüfen - es geht schließlich um die Rechtssicherheit Ihrer Seite.

Es läuft ebenfalls ein permanenter Scanner.

 

Gibt es eine Online Demo Version?

Sie können sich die Online Demo Version hier anschauen - diese ist voll funktionsfähig und wird alle 30 Minuten auf den Ausgangszustand zurückgesetzt. Hier gehts zur Demoseite.

 

Was zählt CCM19 als Aufrufe im Fullservice Tarif?

Wir unterscheiden da zwischen den Einblendungen der Maske und den Aufrufen des Skriptes - die Maske wird meist nur 1x aufgerufen um den Consent zu setzen durch den Besucher - das Skript wird aber deutlich öfter aufgerufen - das entspricht im Prinzip den Pageviews.

Das liegt daran, dass ja bei jedem Aufruf gecheckt werden muss besteht ein Consent, hat sich in der Zwischenzeit etwas geändert auf Anbieterseite usw. Das muss eben laufend abgeglichen werden. Besuchern können ja durchaus auch nach Monaten wiederkommen, dann muss das abgeglichen werden und gespeichert sein.

 

Wo stehen die Server von CCM19 - wo findet die Datenverarbeitung statt?

Alle unsere Server stehen in Limburg, Deutschland bei der OVH GmbH oder bei ALL-INKL.COM - Neue Medien Münnich in Dresden. Wir setzen für die gesamte technische Umsetzung von CCM19 keine Cloud Anbieter aus den USA oder aus anderen unsicheren Drittländern ein.

OVH ist einer der weltweit größten Serveranbieter für innovative und agile Unternehmen und hat seinen Hauptsitz in Frankreich und unterliegt damit vollständig den Regeln der DSGVO. All-Inkl. ist einer der serviceorientiertesten Provider Deutschlands und verfügt über angemessene Infrastruktur um auch größte Anforderungen zu erfüllen.

 

Was ist wenn meine Seite in den USA gehostet wird? z.B. bei Squarespace oder anderen Anbietern?

Es sind liegen hier 2 verschiedene Problemstellungen die DSGVO betreffend vor die zusammen kommen.
1. Das Cookie Problem - das kriegen wir auch mit CCM19 in den Griff
2. Die Datenübertragung ungefragt in die USA - die zustande kommt weil die Seite auf einem US Server gehostet ist - hier kann eben kein Cookiemanger der Welt was bei ändern.

Sie können Ihre Webseite natürlich mit unserem Cookie Manager nutzen - der kann auch alles blocken was technisch blockbar ist und ist natürlich auch für das jeweilige System geeignet. Wenn CCM19 korrekt eingestellt ist, werden auch die Cookies die technisch geblockt werden können, auch wirklich geblockt. Allerdings gibt es ein Problem wenn die Seite in den USA gehostet ist - hilft auch der beste Cookie Manger mit den besten 100%ig funktionierenden Einstellungen nichts, da wird weder unserer bei helfen noch irgendein anderer Anbieter.

Da liegt das Problem darin, dass die Seite in den USA liegt und personenbezogene Daten dahin zwangsweise übertragen werden. Hier der Hinweis auf die juristische Ursache des Problems:
https://www.tigges.legal/jus-letter-datenschutz-eu-us-privacy-shield-unwirksam.html

Wenn das Unternehmen in den USA sitzen würde, wäre das natürlich kein Problem, da es aber (vermutlich) in Deutschland sitzt ist das leider so. Das ist kein technisches Problem oder ein Funktionsproblem unseres Cookie Managers - das ist ein Problem der Infrastruktur dem man technisch in diesem Falle nicht beikommen kann indem man da einen Layer drüber legt.

(Bitte beachten - dies ist keine Rechtsberatung sondern nur unsere Meinung zu diesem Thema)

Fragen zu CCM19 Fakturierung

Hier klären wir Fragen zur Fakturierung, Laufzeiten, Rechnungen, Verträge usw.

Wie hoch sind die Kosten von CCM19?

Unser Tool kostet in der Kaufversion für eine Domain einmalig 39,90 €, das wäre unser Self-Service-Modell, bei dem Sie die Software auf Ihrem eigenen Server betreiben: https://www.ccm19.de/ccm19-download-lizenzen.html

Es ist aber im Rahen der Full-Service-Version auch möglich, das Tool bei uns zu mieten. Der monatliche Preis richtet sich dann nach der Anzahl der Seitenaufrufe. Bis 5.000 Seitenaufrufe im Monat sind kostenfrei, für mehr muss monatlich eine Nutzungsgebühr entrichtet werden. Die Preise für die verschiedenen Tarife finden Sie hier: https://www.ccm19.de/ccm19-service-tarife.html

Zusätzlich bieten wir die komplette Installation und Konfiguration des Tools für einmalig 179,90 € an. Hierbei recherchieren wir sämtliche Cookies und stellen sicher, dass alle Cookies, die nicht technisch notwendig sind, korrekt geblockt und erst nachgeladen werden, wenn die Zustimmung des Besuchers vorliegt. Grundsätzlich ist das aber auch gut selbst zu schaffen und sollte es an einer Stelle haken, hilft Ihnen unser Support gerne weiter.

 

Gibt es eine Mindestlaufzeit bzw. Kündigungsfristen?

Im Self Service gibt es keine Laufzeiten und somit auch keine Kündigungsfristen. Im Full Service beträgt die Laufzeit einen Monat und kann auch monatlich gekündigt werden. Die Kündigung ist möglich bis 1 Tag vor Ende der Laufzeit.

 

Stellen Sie nach Kauf des Produkts eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener MwSt. aus?

Selbstverständlich bekommen Sie eine ordentliche Rechnung mit ordnungsmgenäß ausgewiesener Ust ausgestellt. Wir arbeiten nach deutschem Recht.

 

Kauf des Produktes nur über Ihre Website möglich, oder genügt eine E-Mail Bestellung?

Bestellen Sie bitte über unsere Website. Das macht es für die Buchhaltung wesentlich leichter und es passieren keine Fehler bei der Fakturierung. Falls es bei Ihnen nicht möglich ist, z.B. bei Ämtern oder anderen Einkäufern, nehmen wir Ihre Bestellung auch gerne per E-Mail, Post oder Telefon entgegen. Melden Sie sich dazu bitte einfach bei unserem Support.

 

Gibt es ein Affiliate Programm?

Ja, es gibt ein Affiliate Programm, alle Infos dazu finden Sie hier.

 

Was kostet die Downloadversion von CCM19 nach 1 Jahr?

Sie können Ihre Download Lizenz jederzeit für ein weiteres Jahr verlängern, bei dem Kauf einer Update Lizenz bekommen Sie 30% Rabatt. Auch ohne Update Lizenz können Sie die Downloadvariante weiter nutzen - nur ohne Updates und Support. Die Verlängerung können Sie in Ihrem Account online in unserem Portal durchführen.

Support & Service

Alles rund um Support und Serviceleistungen von CCM19

Gibt es einen Installationsservice?

Ja - den Installationsservice können Sie bequem im Warenkorb dazu buchen. Klicken Sie in der Preistabelle auf das gewünschte Produkt. Danach werden Sie zum Warenkorb weitergeleitet, wo Sie den Installationsservice dazu buchen können.

Fehlermeldungen

Fehlermeldungen die ab und an auftreten können unter bestimmten Bedingungen, die aber einfach lösbar sind.

Es tritt ein Fehler 500 auf bei 1und1 oder Domainfactory

Sie sollten bei 1&1 oder domainfactory darauf achten, dass Sie nach der Installation die RewriteBase setzen. Hier kurze eine Erklärung, wie das funktioniert:
1. meinedomain.de/cookies/setup.php aufrufen und Instruktionen folgen.

2. setup.php sollte Sie zu meinedomain.de/cookies/ccm19/public/setup weiterleiten – Hier tritt der 500er auf.

3. meinedomain.de/cookies/ccm19/.htaccess bearbeiten – unter der Zeile "RewriteEngine On" eintragen:
RewriteBase /cookies/ccm19/

4. meinedomain.de/cookies/ccm19/public/.htaccess bearbeiten – auch hier unter "RewriteEngine On" ergänzen:
RewriteBase /cookies/ccm19/public/

Versuchen Sie jetzt meinedomain.de/cookies/ccm19/public/setup aufzurufen.

Sollte der 500er Fehler weiter bestehen, handelt es sich evtl. um ein anderes Problem. Gerne würden wir das Problem dann für Sie kostenfrei untersuchen; dazu reicht ein temporärer FTP-Zugang, den Sie nach abgeschlossenen Arbeiten wieder schließen können.

 

Kryptische Fehler nach einem Update.

Falls nach einem Update kryptische Fehlermeldungen auftauchen ist der erste Schritt das Löschen des Caches.

Normalerweise wird das auch automatisch nach einem Update durchgeführt, mitunter kommt es aber unter bestimmten Bedingungen zu einem Abbruch - so dass der Cache nicht komplett gelöscht werden kann. Da hilft dann das manuelle bestätigen.

Falls es dann immer noch nicht geht muss man tatsächlich auf die FTP Ebene gehen und manuell das Verzeichnis 'CCM19Verzeicnis/www/var/cache' löschen, also das gesamte Verzeichnis 'cache'. Das wird dann beim nächsten Aufruf von CCM19 automatisch direkt wieder neu erstellt, hier kann man keine relevanten Daten löschen.

Generelle Fragen zu Cookies und CMP

Was gibt es generell zu wissen bei der Nutzung eine CMP

Was passiert, wenn ich meine Einwilligung nicht erteile?

Wenn die Einwilligung zum Setzen von Cookies nicht vorliegt, werden auch keine Daten übertragen. Eine Außnahme bilden allerdings die notwendigen technischen Cookies, die den komfortablen Betrieb der Webseite überhaupt erst ermöglichen.

 

Was ist ein Cookie Consent Manager?

Ein "Cookie Consent Manager" oder das sogenannte "Cookie Consent Banner" ist eine Software, die ein Banner (oft auch ein Pop-Up-Fenster) anzeigt, ehe der Besucher eine Webseite besucht und bevor Daten übertragen werden. Die meisten Cookie-Consent-Manager übertragen bei dieser Abwicklung der Einverständniserklärungen allerdings Daten an die Anbieter der Consent-Manager-Software. Dies ist im Rahmen des Datenschutzes, dem die Einholung des Einverständnisses schließlich dienen soll, kritisch zu betrachten. Die CCM19-Lösung überträgt, als aktuell weltweit einzige Cookie-Consent-Lösung in dieser Form, keine Daten und läuft autonom auf dem Server des Webseitenbetreibers.

 

Warum muss ich meine Einwilligung für Cookies erteilen?

Der Gestzgeber fordert die Einwilligung von Nutzern für das Setzen von Cookies und die Einspruchsmöglichkeit, bevor überhaupt ein einziger Cookie auf den Computer des Besuchers einer Webseite übertragen wird. Bietet der Betreiber einer Webseite diese Möglichkeit nicht an, macht der Betreiber sich juristisch angreifbar und sehr wahrscheinlich wird er früher oder später kostenpflichtig abgemahnt.

 

Ist die Verwendung von Cookies noch legal?

Seit 2009 verlangen die Datenschutzrichtlienien der EU, dass Nutzer vor dem Setzen von Cookies nach ihrem Einverständnis (Consent) gefragt werden und auf diesem Wege die Verwendung von Cookies verhindern können. Diese Methode wird Opt-In-Verfahren genannt. Leider legten in der Vergangenheit viele Webseitenbetreiber die EU-Vorgaben zu ihren Gunsten aus, was zur häufigen Verwendung des Opt-Out-Verfahrens führte, hier müssen die Nutzer erst explizit und aktiv der Nutzung von Cookies widersprechen.




Um einen neuen Beitrag schreiben zu können, müssen Sie als Benutzer registriert sein.


Powered by Papoo 2020
293232 Besucher